Zur großen Liebe hacken

Man kennt es sicher nur zu gut wenn man sich länger auf einer Dating-Seite aktiv betätigt: Irgendwann kennt man alle relevanten Profile im näheren Umkreis und hat sie alle angeklickt, angeschrieben oder um ein Date gebeten. Was hier wie Fließbandarbeit klingt ist oft ein verzweifelter Versuch eines Singles, doch noch das große Liebes-Glück zu finden.

Ein Mathematiker aus den USA hat sich nun eine Dating-Webseite so gehackt, dass ihm mehr potenzielle Partnerinnen vorgeschlagen wurden als bei seinem regulären Profil. Dafür analysierte er, welche Profile bei den Frauen gut ankamen und viel Resonanz herovrriefen. Dazu hatte er zeitweise 12 Profile gleichzeitig bei einer Datingseite (OkCupid). Das klingt nach viel Stress und ist meist auch in den AGB des Portals untersagt.

Unsere Meinung: Es geht auch mit einem einzelnen Profil, den oder die Eine(n) zu finden um glücklich zu werden.

Diesen Inhalt teilen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>