Prime-Date

Prime-Date

Prime-Date

Prime-Date ist von einem ehemaligen Parship-Vorstand gegründet worden und hat sich – wie einige andere Seiten – eher dem “casual dating” verschrieben. Anders als bewusst jugendlich und allzu locker wirkende Portale hat sich Prime-Date jedoch ganz klar Seriosität auf die Fahne geschrieben. Dies fängt schon bei der Startseite an. Wie bei den meisten Partnervermittlungen auch wird man von einem potenziellen Partner angelächelt – keine Trauben an Gesichtern, grelle Farben oä.

Die Plattform wirbt ganz offen mit einer “100% Kontaktgarantie”, aber dazu später mehr.

Interessanterweise kann man bei den Suchoptionen direkt bei der Registrierung einstellen, ob der Partner hetero-, homo-sexuell oder beliebig orientiert sein soll. So kommt man auch als Bisexuelle(r) auf seine Kosten. Obwohl es hier mehr um casual dates geht kann man auch angeben dass man eine feste Partnerschaft sucht.  Interessantes Detail: Man kann angeben in welchen Regionen der Partner wohnen soll. So kann man z.B. auch zwei Regionen angeben wenn man beispielsweise mal in Hamburg und mal in München ist.

Erst in Schritt 4 von 7 kommt dann der übliche Fragenkatalog über einen selbst (wie alt/groß/schwer etc.). Leider fehlt auch hier bei der sexuellen Orientierung “bisexuell”.

Bereits nach dem 5. Schritt bekommt man erste Kontaktvorschläge – und auch explizit von verheirateten oder vergebenen Partnern, auch wenn man nicht eingestellt hat dass man an unverbindlichen Treffen Interesse hat. Ob dies so gewollt ist sei mal dahingestellt. Eine prozentuale Skala der gegenseitigen Übereinstimmung soll zeigen wie gut oder schlecht man zusammenpasst.

Jetzt – nach der Anmeldung – kann man übrigens neben den Einstellungen von oben auch noch “bisexuell” beim gewünschten Partner auswählen.

Es gibt keine direkte Suche nach Profilen, sondern nur eine Liste mit Kontaktvorschlägen. Diese kommen in der Vorschau ganz ohne Bilder daher. Will man auf die Profildetails gehen, wo man dann eventuell auch Bilder sieht, wird eine Premium-Mitgliedschaft fällig. Diese wird auch benötigt um andere Mitglieder generell kontaktieren zu können. Lediglich Grüße kann man in der kostenlosen Mitgliedschaft verschicken.

Das kleinste Paket umfasst 3 Monate Premium-Mitgliedschaft für €89,70. Das umfangreichste Angebot läuft 12 Monate und kostet €238,80.

Insgesamt sieht die Seite gut aus – angenehm seriös für eine casual dating Seite – allerdings geht ihr performancemäßig manchmal etwas die Luft aus. Weiterhin wirkt die Seite durch das Fehlen der Profilbilder sehr karg und macht nicht direkt Lust auf eine Premium-Mitgliedschaft. Gerade Fotos kann man hier gut als Appetizer einsetzen, aber das wurde in diesem Fall nicht gemacht.

Diesen Inhalt teilen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>