Parship

Parship.de

Parship, eine Partnerbörse im Internet

Parship.de ist ganz klar eher im Bereich “ernsthafte Partnervermittlung” anzusiedeln. Wer einen kurzweiligen Flirt sucht ist hier nicht optimal aufgehoben. All diejenigen die jedoch länger- und langfristige Beziehungen suchen und nicht nur einen Wochenend-Flirt, denen sei gesagt dass sie hier richtig sind. Die Plattform bietet als Standardeinstellung an, dass das Profilbild bzw. die Profilbilder verschwommen angezeigt werden.

So muss man zum einen nicht gleich das Aussehen preisgeben, wird nicht sofort von Freunden, Kollegen oder gar dem Chef erkannt und kann auch vermeiden dass einen das suchende Gegenüber nur aufgrund einews (womöglich schlechten) Schnappschusses vorschnell “aussortiert”.

Das Profil enthält neben den Standardfragen (Alter, Hobbies, Beruf, Wohnort) auch ein paar gezielte Fragen, auf die man in individueller Prosaform antworten soll.

Anhand eines eher langen Persönlichkeitstests nach der Registrierung wird eine sogenannte Matchingpunktzahl zu jedem anderen Parship-Mitglied errechnet. Je höher dieser Wert, desto besser sollen die zwei Personen zusammenpassen. Auch diese Zahl ist im Profil eines jeden Mitglieds zu sehen. Hier sieht aber natürlich jeder Nutzer andere Zahlen, da dass ja ein individueller Wert zwischen zwei Nutzern ist.

Es gibt mehrere Wege, einen potenziellen Date-Kontakt anzusprechen. Zum Einen kann man ganz klassisch eine Nachricht schreiben. Man kann den Kontakt aber auch virtuell anlächeln, ihm/ihr direkt sein(e) Bild(er) freigeben (so dass sie nicht mehr verschwommen sind) oder – und das ist eigentlich die praktischste Lösung – sogenannte Spaßfragen stellen.

Spaßfragen sind ein Set von 4 von Parship scheinbar zufällig ausgewählten Fragen, welche man beantwortet. Das Gegenüber bekommt daraufhin dieselben Fragen gestellt und wenn es sie beantwortet hat sehen beide auch die Antworten des jeweils Anderen.

Sollten einem als Fragesteller die Fragen überhaupt nicht zusagen so kann man auch ein neues Set generieren lassen. Die

Antwortmöglichkeiten sind immer vorgegeben. Meistens gibt es vier pro Frage.Auch wenn man nicht alle Fragen identisch beantwortet hat, so bieten diese Fragen jedoch einen guten Gesprächseins

tieg – und sei es nur um über die unterschiedlichen Antworten zu reden.Neben einer groben  Umkreisanzeige (mit den Staffelungen <20 km, < 50km,<100km, <150km, <200km, …) wird auch gezeigt an welchem Tag das Mitglied zuletzt online war.

Basierend auf den Matchingpunkten und dem eigenen Bundesland erhält man automatisch immer wieder Partnervorschläge, welche übersichtlich in einer Liste abgerufen werden können. Bereits kontaktierte Vorschläge werden dann in der eigenen Liste “Kontakte” angezeigt.

Ein kleines technisches Manko: Der Upload von png Dateien ist möglich, wird aber nicht unterstütz

t. Wenn man also ein Foto im png Format hochlädt, so erscheint nur ein Foto mit Falschfarben (meistens blaugrün).Eine iPhone App gibt es für Parship ebenfalls. Diese ermöglicht Profilbesuche, Nachrichten lesen und senden, Anlächeln, Kontakt- und Partnervorschlagslisten ansehen und eine Anzeige der Besucher des eigenen Profils. Was hier leider noch fehlt sind die Spaßfragen (man kann die beantworteten Fragen aus dem Posteingang heraus abrufen, aber das Verschicken geht nicht).Spaßfragen und Lächeln kann man auf der Seite

auch als kostenloses Mitglied verschicken, und einmal kann man auch darauf antworten. Jegliche weitere Kontaktaufnahme oder Antwort erfordert jedoch eine kostenpflichtige Mitgliedschaft, welche mit 180€ für 3 Monate nicht ganz billig ist. Dieser Preis hat aber auch den Vorteil, dass es die Leute die sich dort anmelden in der Regel ernst meinen und generell auch eher auf Kontaktanfragen antworten.Parship ist eine gute kostenpflichtige Partnerbörse für alle die es ernst meinen und auf der Suche nach dem oder der Einen sind.

Link: http://www.parship.de

Diesen Inhalt teilen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>