Männermanagement

Als Frau hat man es erwiesenermaßen nicht leicht beim Online-Daten. Wenn man ein einigermaßen gutes Foto von sich preisgibt wird man bombardiert mit ersten Anfragen, Anstupsern, kleinen schönen und leider oft auch weniger schönen Nachrichten und was die Plattformen sonst noch so hergeben. Von daher ist es ratsam, sich neben den ganzen Sportarten im Profil als Frau noch in einer weiteren Sportart zu üben: Männermanagement.

Anfangs ist der Elan groß. Man meldet sich ja meistens nicht online an, weil man auch offline immer die tollsten Typen trifft. So steigern die ersten Nachrichten von potenziellen Verehrern erstmal das eigene Ego und man freut sich. Noch beantwortet man jede Nachricht fleißig, aber schon am ersten Abend kann der Elan in Ermüdung umschlagen. Weibliche Mitglieder können auch schon mal 100 Nachrichten am Tag bekommen.

Diese alle zu beantworten stellt eine großer Herausforderung dar. Daher hier die Tipps des Flirt-Gui.des zum Männermanagement:

1) Hat er nur “hi” geschrieben? -> Nicht beantworten

2) Hat er erkennbar nur ein allgemeine Nachricht versendet -> ebenso allgemein (gerne auch mit einer kopierbaren Vorlage) antworten

3) Ist er erkennbar auf das eigene Profil eingegangen und hat sich wirklich Mühe gegeben -> eine persönliche Nachricht zurückschreiben

Das ist ein gutes Schema, um der Flut an neuen Anfragen her (oder Frau? ;-) ) zu werden. Wenn das trotzdem zu aufwendig ist, dann bietet sich natürlich noch das Engagieren einer Ghost-Daterin an.

Diesen Inhalt teilen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>