Kwick

Kwick.de

Kwick.de

Kwick richtet sich hauptsächlich an jüngere Nutzer. Die Ziegruppe der 16- bis 25-jährigen ist hier stark vertreten. Ähnlich wie bei Spin geht es hier eher um das zwanglose Flirten und das “In Kontakt bleiben”. Man könnt es fast als eine Art Mischung aus Facebook und Finya bezeichnen.

Neben dem normalen Webinterface gibt es einen iPhone-Client. Hier wird vorrangig das Webinterface betrachtet.

Man kann wie auf beinahe allen Plattformen anderen Benutzern Nachrichten schicken und deren Profile betrachten. Um “passende” Profile zu finden gibt es auch eine umfangreiche Suchfunktion nach Kriterien wie Region, Online-Status, Alter und Geschlecht. Mitglieder können Fotos hochladen und eigene Seiten gestalten. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, ein Blog zu führen und Statusupdates zu verfassen.

Die Ähnlichkeit zu Facebook wird auf der Startseite deutlich, auf der man mit einer Art Pinnwand begrüßt wird. Zumindest in der Standardeinstellung sieht man hier jedoch die neuesten öffentlichen Updates überhaupt, nicht nur diese von eigenen Kontakten.

Wer ernsthaftes Onlinedating betreiben will, ist vermutlich bei Finya besser aufgehoben. Wem es nur um chatten und Onlineflirt geht und wer die 30 noch nicht allzu lange hinter sich gelassen hat, der ist hier richtig. Es ist bei Kwick weiterhin festzustellen, dass es keine kostenpflichtige Mitgliedschaft gibt. Dies kann gut sein, begünstig aber auch viele Fake-Profile und Karteileichen.

Link:

http://www.kwick.de

Diesen Inhalt teilen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>